Die Geschichte des Minigolf-Clubs Villette Cham
Am 12. Dezember 1989 standen 15 Frauen und Männer zusammen und gründeten den Minigolf-Club Villette Cham mit dem Ziel, auf dem ehemaligen Tennisplatz der Papierfabrik in der Villette eine schöne Minigolf-Anlage zu bauen und diese auch erfolgreich zu betreiben. Dabei mussten viele Hürden überwunden werden. Verhandlungen mit der Gemeinde, Verhandlungen mit dem Kanton sowie mit den Banken.
Nach einer effektiven Bauzeit von nur drei Monaten wurde am 7. Juli 1990 der Minigolf-Park Villette in Cham
mit einer glanzvollen Eröffnung eingeweiht.

Seither wurde die Anlage erweitert, umgebaut sowie laufend modernisiert.
Der Minigolf-Club investierte bis heute über 1 Million Franken in die Anlage und dies ohne fremde Hilfe.